Resonanzkörper, 7. Juni Jun07

Resonanzkörper, 7. J...

Moxi Beidenegl & Andreas Schwarz „Im Moment des Übergangs“ ‐ ein partizipatorisches Projekt – Im  5-­‐stöckigen  Treppenaufgang  als  Monochorde  gespannt, geben  Saiten  und Streicherbögen  den Besuchern  die  Möglichkeit, sich  gemeinsam  in  einem Treppenhaus-­Konzert anzustimmen...

Svenja Keune, 7. Mai 2015 Mai05

Svenja Keune, 7. Mai...

Svenja Keune: Emotional Dialogue 7. Mai 2015, 17-22 Uhr, Strese 100. Die „Textile Interfaces“ der Hamburger Künstlerin Svenja Keune kommunizieren. Kommt man den Installationen nahe, reagieren sie. Svenja Keune interessiert bei ihren Arbeiten, die sie „Emotional Dialogue“ nennt, vor allem,...

Finissage 7. Septemb...

Am Freitag, 7. September, ist es soweit: das große Kunstlift-Finale. Wie immer ab 17 Uhr – diesmal bis Mitternacht. Wie immer in der Stresemannstraße 100 (neben der Sternbrücke) Kunstliftbetreiberin und Gründerin der Agentur für Identität Sabine Kullenberg zeigt ihre im Jubiläumsmonat...

Abschied und Neuanfa...

Der 30. Kunstlift – der vermutlich letzte seiner Art – fährt zum Jubiläum vom 7. August bis zum 7. September Der Kunstverein „Agentur für Identität“ feiert ein Jubiläum: der Kunstlift, betrieben von der Agentur (AFI), fährt zum 30. Mal. Aus diesem Anlass öffnet der Lift nicht nur...

Igor Borowski | Kuns...

Nun gibt es den 7. März 2012 nie wieder – so zumindest sieht es der Kalender nach gregorianischem Vorbild vor. Den Kunstlift mit der Nummer 29 jedoch, könnte eine Wiederholung erfahren – so zumindest sieht es der Künstler Igor Borowski in seiner Vision von Kunstliften in aller...

KLEINO – Filmkunst auf sechs Etagen

Das einmal im Jahr Kino war ganz schon prima! Unter dem Motto ENGE UND ZWÄNGE zeigte KLEINO am 7. November 2011 auf 6 Etagen 5 Stunden lang Filmkunst in der Strese100. Zur Erinnerung und für Archivfreunde, hier der Einladungs-Flyer: Download Flyer Bereits im Kunstlift mit der Nummer 14 am 7. Februar 2010 fuhren Kinostühle von der einen Etage zur nächsten. Die Filme, die von der Agentur für Identität auf eine hauchdünne Buttermilch-Schicht bei Innentemperaturen um den Gefrierpunkt projiziert wurden, sorgten für gute Stimmung und den innigen Wunsch nach mehr. Dies gab es dann auch in Form unterschiedlichster Tee-Varianten im Foyer – dem...

Rosa ist die sinnlic...

Wer das glaubt – diese These bestätigen oder widerlegen will – war herzlich Willkommen im Kunstlift mit der Nummer 27 und dem Buchstaben „b“. Warum es die Nummer 27 unbedingt 2x geben musste, kommt vorerst auf die große Liste kleiner Geheimnisse der Menschheit. Ganz...

Weltraumlift

Kunstlift 26 • 7. Mai 2010 Der russische Weltraumpionier Konstantin Ziolkowski entwickelte 1895 – inspiriert durch den Eiffelturm – die Idee für einen Weltraumlift. Es sollten über eine Kabine, die in einem festen Turm aufgehängt ist, Objekte ohne Raketentechnik in den Orbit gebracht werden....

Dialog K26

Ateliergespräch zum Kunstlift 26. Die Künstler Frauke Hänke und Claus Kienle stellen am 7. April in einem Atelier- und Werkgespräch ihre Arbeitsweise und das Konzept für den kommenden „Weltraumlift“ vor. Es gibt unendlich viele Antworten. Und unendlich unterschiedliche.“ (Hlynur...

Dialog K25

Zu allen Kunstliften finden in 2011 Künstlergespräche statt! Auch zum Kunstlift „Sieben Sekunden“ bietet A.F.I. zusammen mit Stilla Seis, am 13. März von 16 bis 18 Uhr ein Künstlergespräch an. Das Gespräch findet im Atelier der Künstlerin statt, Anmeldung bei AFI unter Telefon 040...

Sieben Sekunden

Kunstlift 25 • Stilla Seis – Sieben Sekunden • Die Hamburger Künstlerin Stilla Seis zu Gast mit ihrer Foto-Installation „Sieben Sekunden“. Sieben Sekunden ist die Zeitspanne, für die sich die Tür des Aufzugs beim Erreichen eines der Stockwerke komplett öffnet. In dieser Zeit...

LiftLeeren

Kunstlift 24 • Leere Fülle Leere – Gedanken zum Kunstraum „Lift“ Das Nichts ist ein kaum vorstellbares Etwas. Das Nichts scheint uns in einer hektischen Gesellschaft als belanglos, wertlos oder gar als beunruhigend bedrohlich. Betrete ich den Lift, betrete ich das Nichts und schwebe auf...

Holy Toast

Kunstlift 23 war „Holy Toast“, ein Labyrinth aus diesen oder ähnliche Toastscheiben. Einfach lecker … Es gab gebeamte Barcelona- Bilder im großen Raum, leckere, unverkohlte Tapas (inclusive Rezepten), sowie sehr heftige und angeregte Gespräche über...

Der Fahrstuhl tanzt

Kunstlift 22 • Die Außenwelt nach innen holen Fahrende Autos, rasende Züge, U-Bahnen, Stimmengewirr, das Rauschen der Bäume hören wir täglich, aber nehmen wir diese Geräusche tatsächlich noch wahr? Sind sie nicht eigentlich Musik? Die alltäglichen Klänge der Außenwelt, die wir nicht mehr...

TOLLE WURST

Kunstlift 21 • Fleischige Worte und Schweinebauchseiten am 7. September 2010 Es scheint, als hätten die Edelstahl-Wände im Kunst- Lift auf nichts anderes gewartet als dass auf ihnen glänzende Mortadella- Scheiben, feiste Fleischwurstkränze oder dicke Koteletts drapiert werden … Und...

Der Kunst geht es sc...

und uns ist auch schon ganz blümerant … KünstlerInnen und Kulturschaffende verdienen mit Ihrer Arbeit oft nicht das Salz in der Suppe. Während jeder sich gerne mit den schillernden Federn der Kunst schmückt, ist der (Hamburger) Gesellschaft die Arbeit der meist hoch qualifizierten...

Kommunikation statt ...

Und wieder wurde per Stimmm-Modulation das Geld als Tauschmittel zur Seite gelegt und der Wechsel von Besitz und Nutzung zelebriert – Tauschrausch eben. Warum eigentlich? Immer mehr Menschen haben immer weniger Geld und können sich immer weniger leisten. A.F.I. hält mit dem Format...

SOMNIFERUM- Schlaf b...

Ralf Jurszo´s kleinformatig gemalte Bilder präsentieren verlockende Beeren und Blüten. Farbige Tücher, sanfte Klaviermusik und ein angenehmer Duft – der Lift wird zur Zeitreisemaschine in die 60er und zum Meditationsraum. 11 Sekunden bleiben dem Liftbenutzer, um die Beeren als das was sie...

Fahrstuhlmusik

Kunstlift 17 • Das Kombinat® präsentiert am 7. Mai seine interaktive Installation „Fahrstuhlmusik“ im Kunstlift. Fahrstuhlmusik soll im Hintergrund bleiben und beruhigen, verzichtet dazu auf Gesang und Dissonanzen. Pionier auf dem Gebiet war die USamerikanische Firma Muzak Inc....

Geheime Wahl 2010

Kunstlift 16 / 19 / 18 • Themen? WIR > GLÜCK > ALTER … Handlungsanweisung: Bitte betreten Sie den Lift einzeln! Es ist erwünscht, dass nichts was darin passiert nach außen dringt, denn es geht niemanden etwas an. Drinnen „punkten“ die Willigen für die eigene Meinung indem sie...

BauhausFrauen

KUNSTLIFT 15 • Am Vorabend des Internationalen Frauentages präsentiert die Agentur für Identität A.F.I. die Historikerin Dr. Susanne Sander. Ihr Thema: Die Bauhaus-Frauen Dr. Sander stellt einzelne Frauenbiografien vor und lässt diese Zeit mit Texten und Oral History lebendig werden. Special...

Totgesagte …

… leben länger – Kunstlift 14 • Filmergüsse auf engstem Raum Am 07. Februar 2010 wird der Kunstlift zum Flimmerkasten. Der Filmemacher Marcus Janke, Initiator des Videoportals „Haut & Knochen“ und Gründer der Agentur kröativität – Synapsen im Dialog gibt sich die Ehre....

Tauschrausch im Lift...

Kunstlift Nummer dreizehn. Immer mehr Menschen haben immer weniger Geld und können sich immer weniger leisten. A.F.I. hält mit dem Format Tauschrausch dagegen. Denn Kunst ist reicher als Geld. Bücher, Kleidung, Kunst- werke, Hausrat, auch Dienst- leistungen, alles ist zum Tausch willkommen....

Kunstlift 2009

Summary 2009 • Eben noch Januar bis Dezember und schon vorbei. Das erste Jahr Kunstlift ist gelaufen. 2009 gab es eine bunte Tüte von dem, was waldläufig Kunst genannt wird. Uns hat es sehr gefallen und alle Tiefschläge sind verheilt. Was ist passiert? 12 Lifte – 12 Monate Kurz klicken...

Bank of Burning Mone...

Kunstlift 11 • Verschwendung für Alle, eine Aktion der Geheimagentur. Die freie Marktwirtschaft schenkt uns die Freiheit des Geldes: Mit Geld kann man nämlich machen, was man will. Schauen Sie sich um: Es gibt unendliche Möglichkeiten: Auto, Urlaub, Eigenheim, Kapitalanlage – Sie haben die...

Schwarmintelligenz

Kunstlift 10 • Schwarmintelligenz … zum Greifen Nahe. Häufig ist es gar nicht so ganz leicht zu beschreiben, was Mensch fühlt und oder fühlen möchte. Bin ich Teil einer großen Suppe, die ohne mich genauso schmecken würde? Ist das Universum groß oder klein? Warum bin ich, ich und du,...

Laudatio K7

Das war also die Nummer...